ablehnen

Diese Seite verwendet Cookies um Daten zu speichern und Werbeeinblendungen zu steuern. Lesen Sie die Hinweise zum Datenschutz für mehr Information. Klicken Sie auf "akzeptieren" oder "ablehnen" um der Datenspeicherung zuzustimmen bzw. zu Widersprechen.

akzeptieren

MENUE

Mein Beitrag zum Internet - mbzi.de

Ausgleichen von Redoxgleichngen - ein Trainer

Hier kannst Du üben, Redox-Gleichungen auszugleichen, sodass sie formal korrekt sind. Dieser Trainer überprüft Deine Eingaben und weist Dich auf Fehler hin, er zeigt Dir aber nicht die richtige Lösung!.

Aufgaben

Anleitung

Wähle aus der Liste von Redox-Gleichungen eine aus, die Du bearbeiten möchtest. In dem Bearbeitungsfenster ist folgende Vorgehensweise empflohlen:

  1. Gib zunächst für alle Atome die korrekte Oxidationszahl an. Klicke dazu auf die zu ändernde Oxidationszahl und gibt den neuen Wert als Ziffer ggf. mit Vorzeichen in die sich öffenende Dialogbox ein, also z.B. 1 oder -3 oder ....
  2. Wähle nun "Oxidation" und klicke sowohl auf der Edukt- als auch auf der Produktseite auf das Atom, dass in der Reaktion oxidiert wird.
  3. Verfahre in der gleichen Weise mit "Reduktion". Deine Auswahl wurde automatisch in die beiden Teilgleichungen für Oxidation und Reduktion übernommen. Wenn Du Deine Wahl später korrigieren möchtest, werden die Teilgleichungen neu erzeugt und alle manuell an ihnen vorgenommenen Änderunen gehen verloren!
  4. Wenn in einer der Teilgleichungen Komponenten fehlen sollten, kannst Du in der Liste darunter die entsprechende Komponente anklicken. In jeder der Teilgleichungen erscheint daraufhin sowohl auf der Produkt- als auch auf der Eduktseite eine Einfügemarke. Wenn Du auf eine der Marken klickst, wird die gewählte Komponente in diesem Bereich dieser Gleichung eingefügt.
  5. Um in den Teilgleichungen für Oxidation oder Reduktion den Faktor vor einer Komponente zu ändern, kannst Du einfach auf die Zahl klicken. Trage den gewünschten neuen Wert in die sich öffnende Dialogbox ein.
  6. Wenn Du den Faktor hinter einer der Teilgleichungen ändern möchtest, kannst Du ebenfalls einfach darauf klicken.
  7. Nun kannst Du die stöchiomertischen Faktoren der Redox-Gleichung ändern, sodass sie zu den Faktoren der Teilgleichungen passen. Klicke hierzu einfach auf den Faktor, den Du ändern willst.
  8. Du kannst jederzeit durch einen Klick auf "überprüfen" die noch vorhandenen Fehler anzeigen lassen.

Eigene Aufgaben erstellen

Als registrierter Nutzer

Für registrierter Nutzergibt es einen Eingabedialog, in dem Du Aufgaben für den Redoxtrainer erstellen kannst. Nach der Anmeldung findest Du den Link dorthin in der Seitennavigation in Deinem Benutzermenü. Dort erstellte Aufgaben hönnen über einen Freigabelink frei gegeben werden. Du kannst diesen Link verteilen und jeder kann durch Eingabe dieses Links direkt die von Dir erstellte Aufgabe bearbeiten.

Ohne Registrierung

Eigene Aufgaben können aus einer Textdatei (*.txt) geladen werden. Um eine solche Datei zu erstellen, öffne einen Texteditor, unter Windows z.B. Notepad und erstelle eine neue Datei. Achtung: Texteditor, keine Textverarbeitung wie Word! In der Textdatei wird jede Zeile als eigene Reaktion interpretiert. Damit die einzelnen Komponenten erkannt werden und die Reaktion bearbeitbar ist, müssen ein paar formale Kriterien beachtet werden. Beim Klick auf den Button "igene Aufgaben laden" öffnet sich ein Datei-Dialog, in dem Du die Datei dann zur Bearbeitung der Aufgaben öffnen kannst.

Eine gültige Textdaeit könnte also z.B. wie folgt aussehen:

Na + I_2 -> Na^+ + I^-
K + Br_2 -> K^+ + Br^-
Mg + H_2O -> Mg^2+ + OH^- + H_2
Au + H^+ + NO_3^- -> Au^3+ + NO + H_2O